Warum mollige Prostituierte so gefragt sind

Warum mollige Prostituierte so gefragt sind

Jeder kennt diese Situation – eine Frau klagt darüber, dass ihr Körper ihr nicht gefällt. Sie wäre zu dick, wird gejammert. Eine neue Diät verspricht Erfolg. Und selbstverständlich muss täglich jede Menge Sport getrieben werden. Doch dabei nehmen Frauen nur auf zwei Punkte Rücksicht:

1) Ihr eigenes Selbstbild. Sie finden sich zu dick, zu hässlich und überhaupt sind alle anderen erheblich hübscher.

2) Sie registrieren, dass von der Gesellschaft vermittelt wird, Männer würden nur auf super-schlanke Frauen mit Model-Maßen stehen.

Was sie dabei jedoch vollkommen vernachlässigen, sind die Sichtpunkte der Männer selbst. Denn hier liegen die Dinge vollkommen anders, als man meinen möchte.

Worauf stehen Männer?

Zahlreiche Partnerportale haben bereits Studien ausgearbeitet, um besser verstehen zu können, in welchen Situationen Männer welchen Typ Frau bevorzugen. Dabei ist vor allem darauf eingegangen worden, welche Verhaltensweisen mit bestimmten Körperformen verbunden werden. Und hier zeigte sich, dass Männer schlanken Frauen ein wesentlich weniger aktives, abwechslungsreiches, sinnliches und aufregendes Sexualleben zutrauen, als Frauen, welche in paar Kilogramm mehr auf den Hüften haben.

Ist ein Mann hingegen auf der Suche nach einer Frau fürs Leben, orientiert er sich überraschenderweise doch wieder verstärkt an dem Frauenbild, welches die Medien und Gesellschaft vermitteln: Die Frau muss schlank und vorzeigbar sein. Doch jene Männer, die ehrlich zu sich selbst sind, werden auch hier mit Sicherheit keine Probleme mit einer molligen Frau haben.

Sind molligere Frauen stressresistenter?

Studien haben gezeigt, dass Menschen in Stresssituationen dazu neigen, Essen und Süßigkeiten in sich hineinzuschaufeln. Soweit stellt dies nun wirklich keine Überraschung dar. Doch die Aufnahme von Nahrung sorgt dafür, dass mit diesen Situationen besser umgegangen werden kann. Wird jedoch jegliches kleine Belohnungshäppchen verweigert und nur auf den perfekten Körper geachtet, wächst der Stress kontinuierlich an und kann erhebliche negative Konsequenzen mit sich bringen.

Dies alles ist unbewusst ganz offensichtlich in den Menschen abgespeichert. Denn weitere Studien haben gezeigt, dass Männer, welche unter Stress stehen, bei einer Wahl von unterschiedlichen Bildern von Frauen stets zu jenen greifen, welche eine molligere Figur haben – und damit besser mit Stress umgehen können. Männer, die hingegen vollkommen entspannt in diese Befragung gingen, wählten eher dünnere Frauen aus, welche dem Schönheitsideal entsprechen.

Welche Eigenschaften werden nun mit molligen Frauen verbunden?

Wir haben bereits gelernt, dass Männer molligen Frauen einen besseren Umgang mit Stress zutrauen. Dementsprechend erwarten Männer, dass sie selbst bei diesem Typ Frauen auch besser entspannen können.

Außerdem sollen mollige Frauen besser genießen können. Denn wer bei Essen und Süßigkeiten ohne Bedenken zuschlagen kann, wird auch in sexueller Hinsicht eine echte Genießerin sein. Daher gehen die meisten Männer davon aus, dass mollige Frauen sexuell offener – und damit in weiterer Folge auch erfahrener sind. Außerdem sollen sie sinnlicher sein, sich also erheblich besser fallen lassen können und ihre Lüste auf den Mann übertragen.

Warum sind deswegen dann mollige Prostituierte so beliebt?

Geht ein Mann zu einer Prostituierten, so können unterschiedliche Motive ausschlaggebend sein. Es kann möglich sein, dass er schlicht und einfach Erfahrungen sammeln will. Oder er will sexuelle Spannungen abbauen, wozu er keine Gelegenheit hat, da er Single ist. Manchmal will er einfach einen bestimmten Typ Frau von seiner Liste abhaken. Oder er steht schlicht und einfach darauf, unkomplizierten Sex mit erfahrenen Frauen auszuüben.

Wie auch immer seine Beweggründe sein mögen – mollige Frauen erfüllen erstaunlich viele dieser Punkte.

Denn einer molligen Frau wird offensichtlich zugetraut, dass sie sexuell offen und erfahren ist. Daher können Männer bei diesen Frauen besonders viele und aufregende Erfahrungen sammeln. Außerdem wirken dickere Frauen besonders beruhigend, wodurch Männer sich in deren Gesellschaft besser entspannen können. Was liegt also näher, als nach einem stressigen Arbeitstag eine mollige Prostituierte aufzusuchen, um so die sexuellen Spannungen gemeinsam mit dem Stress des Alltages loszuwerden?

Außerdem können Männer bei dem Besuch von Prostituierten ganz und gar ihren eigenen Wünschen folgen – denn es ist hier überhaupt nicht nötig, sich von der Gesellschaft leiten zu lassen. Niemand wird es positiv oder negativ erörtern, ob der Mann nun mit einer schlanken oder einer molligen Frau sexuellen Verkehr hatte – denn normalerweise wird davon auch nie jemand erfahren. Dementsprechend kommen alle oben erwähnten Punkte noch viel mehr zur Geltung, denn sie müssen nicht mit irrealen und unerreichbaren Schönheitsidealen, welche rein von der Gesellschaft erfunden wurden, konkurrieren.

 

Foto: staras / stock.adobe.com