Verliebt in eine Hure – was tun?

Verliebt in eine Hure – was tun?

Der Traum vom Escort-Girl

Wie wir wissen, fängt oft alles mit der aufregenden Vorstellung an, eine heiße und verbotene Nacht mit einer Hure zu verbringen, das dir jeden Wunsch erfüllt und dazu noch einen Traumkörper hat. Du buchst sie, triffst dich mit ihr und sie tut alles, um dich zu unterhalten. Sie geht auf jeden deiner Wünsche ein und befriedigt deine sexuellen Bedürfnisse wie keine andere Frau.

Für viele Männer ist der Traum vom Escort-Girl eine unausgesprochene Fantasie. Denn dieser Service gilt in der Gesellschaft bisweilen als Tabu, verschwiegen und wird dennoch im Heimlichen in Anspruch genommen. Männer bevorzugen es häufig, unverbindliche sexuelle Abenteuer oder Fetische mit Prostituierten oder Dominas im Verborgenen auszuleben. Aber im Alltag suchen sie jedoch eher eine Frau, mit der sie eine stabile Beziehung und eine Familie aufbauen können. In der Regel bleibt es für die meisten von uns bei einer solchen Trennung von Abenteuer und Alltag.

Verliebt: Bist du ein Liebeskasper?

Aber, was tun, wenn es nicht bei einer Nacht bleibt und eine Prostituierte oder ein Escort-Girl doch dein Herz erobert? Vielleicht ist sie sogar für dich die Eine? So wird die Grenze zwischen Abenteuer und Alltag immer mehr verwischt. Denn du denkst dir, dass es am liebsten so weitergehen kann. Wenn es nach dir ginge, könnte der Traum vom Escort-Girl gern ins Alltagsleben einziehen. Warum auch nicht?

Immer mehr Männer verfallen ihren Escort-Damen nicht nur körperlich, sondern auch emotional. Sie sind nicht mehr in der Lage, Liebe und Sex voneinander zu trennen. Es besteht sogar die Möglichkeit der emotionalen Abhängigkeit, bei der die betroffenen Männer ein Vermögen dafür ausgeben, um ihren gebuchten Partnerinnen mehr Aufmerksamkeit und Leidenschaft zu entlocken oder eine echte Beziehung nachzuahmen. Dieses Phänomen kann ernste finanzielle und psychische Folgen nach sich ziehen. Denn oft erhoffen sich diese Männer – in der Branche als „Liebeskasper“ bezeichnet – viel mehr, als die Escort-Girls ihnen überhaupt geben möchten. Sie projizieren ihre Gefühle und Erwartungen auf die Sexarbeiterinnen, die mit Schönheit, Charme und Leidenschaft punkten und dem Kunden jeden Wunsch erfüllen (gegen Geld natürlich und alles als Teil ihrer Rolle als perfekte Partnerin) und hoffen auf eine gemeinsame Zukunft.

Verliebt in eine Rolle?

Lohnt sich trotzdem der Versuch, das Herz der Angebeteten zu erobern? Wir haben beobachtet, dass sich mit dieser Frage so einige Liebeskasper in Internetforen herumplagen. Für diejenigen, die tatsächlich darum bemüht sind, eine echte Beziehung mit einem Escort-Girl aufzubauen, ist vor allem eine Antwort zentral. Sie müssen sich von der gespielten Persönlichkeit ihrer Angebeteten distanzieren und um ein echtes Date außerhalb des Schlafzimmers und ohne Transaktionen bitten.

Die größte Gefahr für Liebeskasper ist unserer Meinung nach vor allem, dass sie sich in die Escort-Freundin als das Idealbild einer perfekten Frau verlieben, die ihnen alle Wünsche und Fantasien erfüllt und mit der es keine Alltagskompromisse geben muss. Erkennst du dich hier wieder? Wenn du dir sicher bist, dass du dich in die echte Frau hinter der Rolle und nicht in eine Fantasie verliebt hast, solltest du ihr das durch viel Geduld, Zeit und kleine persönliche Aufmerksamkeiten signalisieren, um ihr Vertrauen zu gewinnen. In diesem Fall musst du jedoch auf die Gefahr vorbereitet sein, dass dir die „echte“ Persönlichkeit der Frau nicht gefallen könnte. Oder dass sie dir einen Korb geben könnte, weil ihr eventuell vorgespieltes Interesse an dir Teil ihres Berufs gewesen ist.

Der Pretty Woman Complex

Vielleicht hast du dich aber auch in eine Prostituierte verliebt, weil du am sogenannten „Pretty Woman Complex“ leidest. Du möchtest wie in der US-amerikanischen Liebeskomödie mit Julia Roberts eine wunderschöne, sexy Traumfrau aus der Sexbranche „retten“ und ihr ein normales Leben mit dir als „Held“ schenken. In diesem Fall denken wir, du solltest bedenken, dass nicht jede Prostituierte gegen ihren Willen in dieser Branche arbeitet oder von einem Normalsterblichen wie dir gerettet werden möchte. Vielleicht ist diese Frau bereits in einer glücklichen Beziehung und/oder möchte dabei nicht auf ihren Beruf verzichten? Alles möglich. Nur durch ein ehrliches Gespräch mit der Frau deiner Träume wirst du in diesem Fall auf einen gesunden Nenner kommen.

Und zum Abschluss…

Wahrscheinlich wirst du im Endeffekt derjenige sein, der zu seinem gewohnten Alltag zurückkehren wird, wenn sie weiterhin in der Sexbranche arbeiten möchte. Was für dich als Abenteuer angefangen hat, bleibt ein Abenteuer. Doch das Escort-Girl deiner Wahl wird zu ihrem Arbeitsalltag zurückkehren und es sicherlich häufig mit Liebeskaspern wie dir zu tun haben. Wir sind jedoch der Meinung, dass du dir mit deiner Escort-Dame eine feste Beziehung aufbauen kannst, wenn ihr beide ehrlich zueinander seid und euch offen und verständnisvoll für die Wünsche und Lebenswelten des Partners zeigt.

 

Foto: LIGHTFIELD STUDIOS / stock.adobe.com