Spermaspiele: Der besondere Reiz beim Sex

Spermaspiele: Der besondere Reiz beim Sex

Jeder Mensch, der mindestens einmal einen Porno angeschaut hat, weiß, dass das Spiel mit Sperma zu den beliebtesten Genres der Pornoindustrie gehört. Stets kommt der Mann gut sichtbar und die Partnerin kann sich mit der weißen Körperflüssigkeit beschäftigen. Doch auch in den heimischen Schlafzimmern gehören Spermaspiele zu beliebten Praktiken – denn es ist keine Alternative zum Sex, sondern wird als reiner Bonus angesehen.

Was ist bei Spermaspielen zu beachten?

Die wichtigste Regel sollte eigentlich selbstverständlich sein. Es gilt wie immer, alle Wünsche und Bedürfnisse mit dem Partner zu besprechen. Nur Praktiken, welche von beiden Beteiligten erwünscht sind, sollen und dürfen umgesetzt werden. Es ist mehr als nur unhöflich, wenn ohne vorherige Absprache beim Sex plötzlich das Kondom heruntergezogen und der Partnerin auf den Körper ejakuliert wird.

Welche Variationen von Spermaspielen gibt es?

Meist ist das Spiel mit Sperma in einer Partnerschaft eingebaut und benötigt nicht mehr als die beiden Partner. Doch einzelne Varianten können nur bzw. besser in größeren Gruppen praktiziert werden. Auch hier gilt, dass alles erlaubt ist, was allen Beteiligten Spaß macht.

Am weitesten verbreitet und am besten bekannt ist selbstverständlich der sogenannte „Cumshot“. Dabei spritzt der Mann auf den Körper der Partnerin ab. Beliebte Regionen sind hierbei meist die erregenden Zonen: Brüste, Bauch, Po, Füße und Vulva. Je nachdem, wie erregend sich dies auf die Beteiligten auswirkt, kann nun mit weiteren Spielen fortgefahren oder aber auch das Ganze nach der Ejakulation beendet werden. Ein Verreiben, eine kleine Massage mit Sperma als Massagemittel oder einfach nur das gemeinsame Zusehen beim Verrinnen und Auftrocknen kann sich als dermaßen erregend erweisen, dass gleich im Anschluss eine zweite Runde gestartet werden kann.

Eine weitere Spielart des Cumshots stellt das Spritzen ins Gesicht oder den geöffneten Mund dar. Viele Frauen können sich mit dieser Spielart nicht besonders anfreunden, da ihnen hier der Punkt der Unterwerfung und der Dominanz zu weit geht – doch andere Frauen lieben das Gefühl und fühlen sich so vollkommen darin bestätigt, dass zwischen ihr und dem Partner keinerlei sexuelle Hemmschwellen mehr bestehen. Extreme Fans dieses Spermaspiels gehen sogar so weit, mit dem Sperma im Gesicht das Haus zu verlassen, um Erledigungen zu tätigen.

Der Creampie

Dieses Spermaspiel gehört zu den einfachsten überhaupt. Die beiden Partner haben Sex – in welcher Stellung auch immer. Der Mann kommt im Inneren der Partnerin, also in der Vagina. Er achtet dabei allerdings darauf, beim Zeitpunkt des Orgasmus nicht zu tief in der Partnerin zu stecken. Denn so kann das Sperma langsam herauslaufen und tropfen – das gemeinsame Beobachten kann wiederum zu großer Erregung führen. Doch es kann natürlich auch der Creampie – übersetzt also das Sahnetörtchen – auch einfach ausgeschleckt werden. Ob dies der Partner oder eine dritte Person ist, bleibt selbstverständlich den Beteiligten überlassen. Nach dem Aufschlecken kann auch direkt zum nächsten Punkt übergegangen werden: dem Snowball.

Snowballing

Ob der Mann direkt in den Mund der Partnerin kommt, diese das Sperma aufleckt oder sogar aus dem Kondom saugt: Wie das Sperma in den Mund kommt ist egal, wichtig ist nur, dass es hier liegt. Ein Snowball ist es dann, wenn das Sperma in Form von einem Kuss weitergegeben wird. Häufig ist dies vor allem beim Gruppensex beliebt, wenn zwei oder mehr Frauen mit dem Sperma des Mannes wilde Kussspiele vollführen. Doch auch das Zurückgeben des eigenen Spermas an den Mann gehört zu einer äußerst beliebten Spielart.

Das Anspritzen von Kleidung

Ähnlich wie beim Cumshot wird hier auf bestimmte Ziele abgefeuert. Doch es ist nicht der Körper der Partnerin, sondern primär deren Kleidung das gewünschte Ziel. Insbesondere Fetisch-Freunde finden an dieser Variante riesigen Gefallen. Denn Nylons oder Schuhe können so plötzlich noch viel heißer aussehen. Doch auch einfach einmal den Rock, das Kleid oder die Bluse der Partnerin einzusauen kann reizvoll sein. Besonders beliebt ist hier auch, mit dem verschmutzten… wir meinen selbstverständlich… verzierten Gewand auszugehen. Denn die Blicke von fremden Menschen sind garantiert und können den Extra-Kick für die besonders spritzige nächste Runde geben.

Spermaspiele für Fortgeschrittene: Bukkake

Bukkake ist eine sexuelle Handlung, welche aus dem Japanischen kommt. Dabei ist das Ziel, dass möglichst viele Männer auf ein einziges, gemeinsames Ziel (meist weiblich) kommen. Dieses wird von oben bis unten mit dem Sperma von zahlreichen Menschen bespritzt. Meist ist dies insbesondere für männliche Liebhaber von Spermaspielen besonders interessant, weswegen solche Aktionen auch häufig bei Gangbangs und speziellen Partys stattfinden. Es existieren auch Frauen (und Männer), welche einen großen Reiz daraus ziehen, das Sperma von unzähligen fremden Männern genießen zu dürfen.

Worin liegt der Reiz bei Spermaspielen?

Für Männer liegt der Reiz von Spermaspielen häufig darin, dass sie durch das gezielte Kommen auf ihrer Partnerin eine gewisse Dominanz beweisen. Doch auch das Beobachten des eigenen Orgasmus und damit verbunden die eigene Männlichkeit kann aufreizend sein. Frauen hingegen sehen das Ganze meist nicht als Spielart der Dominanz. Sie lieben es zu sehen und zu fühlen, dass ihr Partner einzig und alleine wegen ihnen gekommen ist. Und selbstverständlich ist nicht zu vergessen, dass viele Paare auch durch das Spiel mit Sperma – verbunden mit der Präsentation in der Öffentlichkeit – ihre Fetische stärker ausleben können.

Spermaspiele und Gesundheit

Bei allen Spielen mit Sperma ist darauf hinzuweisen, dass durch Sperma viele sexuell übertragbare Krankheiten weitergegeben werden können. Dementsprechend sollten diese Spiele nur dann ausgeübt werden, wenn ganz klar gesichert ist, dass keiner der Teilnehmer eine Krankheit aufweist.

Denke auch daran, dass der Verkehr mit Prostituierten ohne Kondom in Deutschland strafbar ist – nicht nur zum Schutz der Dame, sondern auch zu deinem eigenen. Aber du findest natürlich Huren & Modelle, die eine Körperbesamung anbieten. Klick dich einfach durch die Profile und schau nach!

Gesundes Sperma kann übrigens auch positive Auswirkungen haben. Es soll antibakteriell wirken, gut gegen Halsschmerzen sein und auch eine antidepressive Wirkung aufweisen.

 

Foto: Pixel-Shot / stock.adobe.com