So hast du trotz Fernbeziehung ein erfülltes Sexleben

So hast du trotz Fernbeziehung ein erfülltes Sexleben

Ein Leben ohne Sex ist für viele Menschen kaum vorstellbar. Wir alle sehnen uns nach einem Partner oder nach einer Partnerin, mit der wir zum einen unser Leben gemeinsam verbringen und der oder die zum anderen unsere Sehnsüchte erfüllt und uns ein angeregtes Sexleben schenkt. Das ist allgemein gar nicht so einfach, wie es vielleicht klingt. Was ist, wenn man eine Fernbeziehung führt und vom Leben vor Hindernisse gestellt wird?

Wir beziehen uns ausdrücklich darauf, dass aus unterschiedlichen Gründen der Sexpartner oder die Sexpartnerin weit weg vom eigenen zu Hause ist. Vielleicht aus beruflichen Gründen, vielleicht hast du sie oder ihn in deinem Urlaub kennengelernt und ihr lebt einfach in verschiedenen Städten.

Wie geht man mit diesem Thema um? Die erste Reaktion lautet, dass man halt keinen Sex hat. Die andere ist, dass man sich möglichst oft treffen sollte. Das ist leichter gesagt als getan, vor allem, wenn man vielleicht sogar auf anderen Kontinenten lebt oder arbeitet. Wir wollen dir in diesem Artikel einige weitere Wege aufzeigen.

Wir alle sehnen uns nach Sex

Du hast eine Wahl, ob du Sex haben willst oder nicht. Und du musst dich entscheiden, ob du einen festen Partner haben willst beziehungsweise eine feste Partnerin oder ob du auf wechselnde Beziehungen setzt. Auch One-Night-Stands bieten sich an. Wir alle leben ein freies Leben und haben Möglichkeiten. Einmal angenommen, dass du eine Person gefunden hast, mit der du gerne Sex hast, die aber nicht ständig in deiner Nähe ist, dann musst du mit dieser Problematik umgehen. Du musst dich der Situation stellen, ebenso wie deine Partnerin oder dein Partner sich der Situation zu stellen hat. Der erste wichtige Tipp lautet, dass ihr über alles reden müsst. Es geht um Sex, also redet auch über Sex. Ansonsten könnt ihr mit diesem Thema nicht richtig umgehen.

Stichwort Fernbeziehung

Eine Beziehung über eine weite Distanz oder in der Ferne stellt Menschen vor eine Herausforderung. Das Körperliche ist ein Thema. Das andere ist Vertrauen. Wer eine monogame Partnerschaft will, kann den Partner oder die Partnerin auf die Distanz nicht ständig kontrollieren. Und wer regelmäßigen Sex möchte, kann ihn zumindest mit diesen Menschen nicht haben. Das ist nur möglich, wenn man sich sieht. Und diese Hürde ist in vielen Fällen zu hoch, als dass man sie ständig und ohne Probleme überspringen kann. Von einer Stadt in die nächste zu fahren, und sei es nur am Wochenende, ist leichter möglich, als von einem Land in das andere zu reisen oder von einem Kontinent auf einen anderen zu fliegen. Zumal ja auch noch die Kosten hinzukommen, die in diesem Fall getragen werden müssen. Stellt sich die Frage, wie ein erfülltes Sexleben trotz der Distanz möglich ist. Wir meinen: Es gibt Wege.

Was könnt Ihr gemeinsam machen?

Ihr könnt euch darauf einigen, dass ihr euch noch andere Partner sucht. Für den Kopf dürfte dies für den einen oder anderen vielleicht schwierig sein, aber wer sich an den Gedanken gewöhnt, hat Vorteile. Natürlich müssen die entsprechenden neuen Partner erst gefunden werden. Das lässt sich nicht alles über regelmäßige One-Night-Stands machen, wobei es Menschen geben dürfte, die bei diesem Thema keine Probleme haben. Ihr könnt euch natürlich auch selbst befriedigen. Gemeint ist in diesem Falle nicht einsam im Bett in der Nacht, sondern über Skype oder ähnliche Möglichkeiten, bei denen man sich sieht. Wir reden von einer neuen Variante des Telefonsex. Wobei der ebenfalls eine Alternative darstellt. Denn telefonisch erreichbar sind wir im Zeitalter der Smartphones ja alle. Ihr hättet beide etwas davon, könntet euch allerdings nicht gegenseitig spüren. Seit möglichst fantasievoll, es wird euch voranbringen.

Was kannst du alleine machen?

Wie kannst du ein erfülltes Sexleben haben, wenn deine Partnerin nicht in deiner Nähe ist? Klar, Sex mit einer anderen ist der erste Gedanke. Ob nun Swinger-Club oder Bordell, es gibt Möglichkeiten. Gerade bei einer Prostituierten geht es nicht um Gefühle, sondern einfach nur um die Bewältigung des Betriebs, um es einmal etwas hart zu formulieren. Männer haben es hier allerdings einfacher als Frauen. Wir wollen dies nicht als grundsätzlichen Weg verstanden wissen. Es spricht aber auch nichts dagegen.

Unser Tipp: Seid ehrlich zueinander

Egal für welche Variante ihr euch in eurer Fernbeziehung entscheidet, seid ehrlich zueinander. Man darf keine Geheimnisse voreinander haben, wenn man als Paar die gleichen Bedürfnisse hat und sich in einer Partnerschaft sieht. Sex ist ein wichtiges Thema, man sollte es nicht im Geheimen behandeln. Wir alle haben unsere Bedürfnisse und müssen mit ihnen auf unterschiedliche Art umgehen. Wenn deine Partnerin nichts dagegen hat, dass du zu einer Prostituierten gehst, weil sie davon weißt, dann dürfte alles in Ordnung sein. Wäre es ein Geheimnis und würde es auffliegen, wären Probleme zu bewältigen. Das muss nicht sein. Das gleiche ist in dem Fall zu erwarten, wenn man mit anderen Menschen Sex hat, um sich gut zu fühlen. Klar, kein Sex in der Fernbeziehung ist ebenfalls möglich. Aber dafür musst du ein Typ sein. Und du musst vertrauen, denn eifersüchtig darfst du auf die Distanz nicht sein. Aber das ist ein anderes Thema.

 

Foto: Nomad_Soul / stock.adobe.com