Silberpornos: Ältere Darsteller liegen voll im Trend

Silberpornos: Ältere Darsteller liegen voll im Trend

Was sind die ersten Gedanken, die einem bei dem Wort Porno in den Sinn kommen? Junge Frauen, lautes Gestöhne und jede Menge Action. So ging es zumindest uns und so wird es vermutlich auch dir und den meisten anderen gehen. Tatsache ist jedoch, dass dieses Klischee in den letzten Jahren immer weniger zutrifft. Die Weltbevölkerung altert und mit dem Alter kehrt ja bekanntlich Ruhe und Gelassenheit ein. Genau dieser Trend spiegelt sich auch in der Pornoindustrie wider – Weg vom wilden, hin zu authentischem entspanntem Sex. Stichwort: Silberpornos!

Was ist anders als in „normalen“ Pornos?

Wie eingangs bereits erwähnt geht es bei Silberpornos um Sex mit älteren Darstellern. Das Alter ist aber bei weitem nicht das einzige, was sich in dieser Art von Aktfilmen unterscheidet. Wenn du schon einmal im echten Leben Sex hattest, weißt du vermutlich, dass die Art von Sex, die in der Sexindustrie häufig als die Norm dargestellt wird, oft nichts mit der Realität im eigenen Schlafzimmer zu tun hat. Statt hinlegen, Beine breit und 10 Minuten im Eiltempo vögeln, dauert es daheim in der Regel erstmal etwas, bis man überhaupt „ineinander“ gefunden hat. Was bei den Darstellern im Porno wie ein entspanntes Aufwärmprogramm aussieht, bringt dich – und deine Partnerin – vermutlich schon an die körperlichen Leistungsgrenzen.

Auch hier wählen Silberpornos oft einen authentischeren Ansatz. In Silberpornos sind großes Gestöhne, wilde Orgien und ähnliche Klischees eher die Ausnahme. Stattdessen sieht es tatsächlich mehr aus wie bei dir im Schlafzimmer. Alles wird langsamer angegangen, es geht weniger um die Action als um den Akt und den Genuss selbst.

Warum sind Silberpornos so im Trend? Die demografischen Hintergründe

Das durchschnittliche Alter der Weltbevölkerung steigt seit Jahren an. Das ist soweit kein Geheimnis. Was bisher aber nicht so bekannt ist, ist die Tatsache, dass sich im Alter auch die Bedürfnisse verändern. Umfragen zu Folge geht es dabei nicht um das Bedürfnis nach Körperlichkeit, das bleibt nämlich im Alter nahezu gleich, sondern um die Art der Körperlichkeit. In Japan kann man das Phänomen gut beobachten. Mehr als ein Drittel der japanischen Bevölkerung ist über 65 Jahre und die Kategorie Silberpornos macht dort schätzungsweise 20-30% der Sexindustrie aus.

Viele alte Menschen sind schlicht und einfach nicht in der Lage, noch klassischen Sex zu haben. Bewegungen, Stellungen und körperliche Belastung, die für dich und uns selbstverständlich sind, können im Alter kaum oder gar nicht mehr ausgeführt werden. Dementsprechend braucht es andere Lösungen.

Ein Beispiel:
Im sogenannten Yoshiwara, dem Zentrum für sexuelle Dienste in der japanischen Metropole Tokio, wird seit einiger Zeit ein vielgenutzter Service angeboten, bei dem Damen in Dessous ältere Leute duschen und mit ihren nackten Körpern einseifen. Was für einen jungen, straffen Kerl eine harte Runde Sex ist, ist für ältere Menschen eben eine Körperpflegedienstleistung mit „Happy End“, wie man es in Massagekreisen nennen würde.

Sind Silberpornos nur für alte Menschen gemacht?

Auf keinen Fall! Genau wie Pornos mit jungen Darstellern nicht nur für junge Menschen gemacht sind, ist auch die Kategorie Silberporno nicht auf die Altersgruppe 65+ beschränkt. Im Gegenteil: Auch bei jungen Menschen hat die Beliebtheit der Silberpornos in den vergangenen 10 Jahren stark zugenommen.

Vielleicht fragst du dich jetzt, warum sich junge Menschen alte Menschen beim Sex anschauen. Während es bei älteren Menschen, insbesondere bei Paaren, selbstverständlich ist, dass durch das gemeinsame Alter eine gewisse Vertrautheit entsteht und die Sexpraktiken in den Silberfilmen viel eher der sexuellen Realität der älteren Menschen entspricht, geht es bei den jungen weniger um das Alter, als die Umstände.

Zum einen bieten Silberpornos eine Alternative und Abwechslung zur herkömmlichen Pornoindustrie, auf der anderen Seite ist es für junge Leute auch einfach etwas Unbekanntes, Neues und Aufregendes; denn wer kann als junger Mensch von sich behaupten, schon mit jemandem Sex gehabt zu haben, der 25, 30 oder sogar 40 Jahre älter ist?

Wie alt sind die Darsteller wirklich?

Man sollte auch eine Sache nicht vergessen: Nachdem du diesen Artikel bis hierhin gelesen hast, hast du jetzt gerade vielleicht ein Bild von alten, faltigen Darstellern, trägem Sex, hängender Haut und einem herausnehmbaren Gebiss im Kopf. Aber Silberpornos haben keine explizite Altersgrenze. Ein Silberporno ist nicht ab einem gewissen Alter ein Silberporno und was eine „alte“ Person ist, ist auch nicht genau definiert. Viele moderne Sexsymbole wie George Clooney oder Halle Berry würden definitiv auch in diese Kategorie fallen. Und wir würden behaupten, dass viele junge Menschen einen Porno mit einem dieser beiden in der Hauptrolle nicht nur wegen dem authentischen Sex schauen würden!

Und auch im horizontalen Gewerbe zeichnet sich dieser Trend ab. Reife Modelle werden immer beliebter – und zwar bei Jung und Alt! Kein Wunder, denn die attraktiven Damen glänzen nich nur mit ihrer erotischen Ausstrahlung, sondern auch mit jeder Menge Erfahrung. Probiere es doch einfach mal aus, du wirst nicht enttäuscht werden!

 

Foto: Yakobchuk Olena / stock.adobe.com