Sex mit der Ex

Sex mit der Ex: Erotischer Kick oder Ausrutscher mit Folgen?

Wenn du mit einer Verflossenen wieder zusammentriffst, kann das ein spannendes Erlebnis sein. Vielleicht fliegen wieder die Funken. Bevor du dich versiehst, führt euch der Weg ins Schlafzimmer. Damit du weißt, was dich erwartet, haben wir dir gute Argumente für und gegen den Sex mit der Ex zusammengesellt.

3 gute Gründe für den Sex mit der Ex

Fangen wir mit den erfreulichen Dingen an, die ein horizontaler Tango mit einer ehemaligen Partnerin für dich bedeuten kann.

1) Spannung pur

Der Sex mit einer Ex kann zu einer Explosion der Endorphine ausarten und eines der erotischsten Erlebnisse werden, die du je erlebt hat. Auf der einen Seite sind es die Gefühle, die ihr beide zu einem früheren Zeitpunkt geteilt habt und die jetzt wieder aufflammen. Auf der anderen Seite ist es der „Reiz des Verbotenen“, der für die richtige Stimmung sorgt. Denn auch wenn es kein Verbot dagegen gibt, gilt der Sex mit einer Verflossenen als unmoralisch, verrucht und unanständig.

2) Stressabbau

Entgegen der weitläufigen Meinungen erzeugt der Sex mit der Ex keinen Stress. Immerhin kennst du sie schon und sie kennt dich. Ihr wisst, worauf ihr achten müsst und was euch gefällt. Darum ist der Sex sehr entspannend für euch beide. Wissenschaftler an der University of Arizona haben herausgefunden, dass das Stell-dich-ein mit der Ex ein guter Stresskiller ist. Die Endorphine, die bei dem Zusammentreffen freigesetzt werden, sind wie ein wohltuendes Bad oder eine prickelnde Massage für dich und für sie.

3) Keine Startschwierigkeiten

Wenn du mit deiner Ex die Laken zerwühlen möchtest, dann könnt ihr quasi direkt loslegen. Ihr braucht keine Kennlernphase und müsst nicht erst herumprobieren, was wem wie wo und wie lange gefällt. Du weißt, wie du sie zum Höhepunkt bringst und sie weiß, wie es bei dir funktioniert. Man könnte also fast sagen, dass der Sex mit der Ex sehr „einfach“ ist.

Gründe gegen den Sex mit der Ex

Auch wenn das Erlebnis schöne Seiten haben kann, kann der Sex mit der Ex genauso viele Probleme mit sich bringen. Diese Gründe sprechen dagegen, mit ihr wieder ins Bett zu steigen.

1) Falsche Erwartungen

Gerade bei einem sehr frischen Bruch der Beziehung ist die Gefahr hoch, dass sie und du andere Erwartungen haben. Wenn du die Beziehung beendet hast, hofft sie vielleicht, dass es nach einem Aufleben der sexuellen Erlebnisse wieder eine Chance für euch gibt. Es kann aber auch genau andersherum sein. Du denkst noch an eine Chance auf eine Beziehung, sie will aber nur ein einmaliges Erlebnis daraus machen. Am Ende kann einer von euch beiden also enttäuscht zurückbleiben.

2) Andere Motive

Du kannst nie genau wissen, warum deine Ex dem kleinen erotischen Abenteuer wirklich zusagt. Gerade wenn eure Trennung nicht harmonisch ablief, besteht das Risiko, dass sie verletzt ist und sich rächen will. Entweder möchte sie dich ins Bett bekommen, damit sie ein Druckmittel gegen dich hat oder vielleicht möchte sie dich nur anheizen und fallenlassen, bevor du zum Höhepunkt kommst. Manche Expartner nehmen das Zusammentreffen auch heimlich auf und stellen die Szenen ins Internet. Denk darum genau nach, wie ihr auseinander gegangen seid und ob es möglicherweise noch Frust und Rachegelüste geben kann.

3) Kein Abschluss

Wenn du mit deiner Ex wieder die Nacht verbringst, lässt sich kein klarer Schlussstrich unter die Beziehung setzen. Es wird immer wieder im Raum stehen, dass du mit deiner Ex geschlafen hast. Du wirst nicht wirklich bereit für neue Beziehungen sein und kannst auch gedanklich nicht mit der Ex abschließen.

Wichtige Regeln für den Sex mit der Ex

Wenn dich der Gedanke an eine erotische Nacht mit der Ex trotzdem reizt, dann solltest du ein paar Regeln befolgen, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

1) Klare Linie

Bevor es ans Eingemachte geht, solltet ihr klar sagen, was ihr euch davon erhofft. Nur wenn beide sich bewusst darüber sind, dass es nicht mehr als Sex ist, werdet ihr beide hinterher auch nicht enttäuscht sein.

2) Andere Partner weglassen

Seit dem Ende der Beziehung bist du vielleicht mit anderen Frauen zusammen gewesen und deine Ex hatte ihre Erfahrungen mit anderen Männern gesammelt. Es ist besser, wenn ihr euch nicht darüber austauscht, mit wie vielen Menschen ihr im Bett gewesen seid oder wie gut (oder schlecht) der Sex mit anderen war. Sonst flammt eventuell Eifersucht auf, die im schlimmsten Fall zu einem hässlichen Streit führen kann.

3) Das einmalige Erlebnis

Sex mit der Ex kann durchaus spannend, prickelnd und sehr erotisch sein. Aber auch wenn es sich gut anfühlt, solltet ihr es bei einer einmaligen Erfahrung belassen. Andernfalls findet ihr euch schnell in einer On-Off-Beziehung wieder, die unbefriedigend für euch beide sein wird.

4) Das Positive schätzen

Während eurer Beziehung sind viele Dinge passiert, die positiv oder negativ gewesen sind. Es lohnt sich nicht, über die negativen Sachen nachzudenken. Haltet euch nicht eure Fehler vor Augen oder macht euch gegenseitig Schuldzuweisungen. Du und deine Ex sollten sich nur auf die Sachen konzentrieren, die ihr am anderen geliebt habt. Dann wird der Sex mit der Ex noch schöner und ihr könnt beide mit guten Erinnerungen auseinander gehen.

 

Deine Ex hat keine Lust auf eine heiße Nummer mit dir? Kein Problem, unsere sexy Privatmodelle aus Berlin bereiten dir ein besonders aufregendes Vergnügen – und auf Wunsch auch Girlfriend-Sex.

 

Foto: estradaanton / stock.adobe.com