Screening: So wirst du vor deinem ersten Escort-Date überprüft

Screening: So wirst du vor deinem ersten Escort-Date überprüft

Ein Date mit einer Escort-Dame ist ein exklusives Erlebnis. Wenn du mit den Gedanken spielst, dich mit einer Escort-Lady zu verabreden oder bereits kurz vor deinem ersten Date stehst, möchten wir dir hier einige Tipps und hilfreiche Informationen zum Thema Screening geben. Vielleicht hast du den Begriff schon einmal gehört, vielleicht ist dieser Teil des Escort Datings aber auch Neuland für dich. Wir klären dich auf:

Screening, was ist das?

Escorts haben die berufliche Freiheit, sich ihre Klienten aus der Menge an Männern, die sich an sie wenden, auszuwählen und sind nicht gezwungen sich mit jedem Mann, der ein Date anfragt, zu treffen. Die meisten Escort-Damen stimmen einem Date auf Grundlage mehrerer Faktoren zu und nur wenn die für sie relevanten Kriterien erfüllt werden, verabredet sich das Escort Girl mit dem Mann. Dieser Auswahlprozess wird Screening genannt.

Es ist also ein erstes Abchecken sowie eine Absicherung für die Escort-Lady, denn im Gegensatz zu einer Sexarbeiterin in einem Bordell trifft sich eine Escort-Dame völlig allein mit Klienten und ist dadurch einem höheren Risiko ausgesetzt. Dabei spielt es keine Rolle, wer du bist, wen du kennst oder wie viel Geld du hast, so gut wie alle professionellen Escort-Damen fragen nach einem Screening, wenn du dich zum ersten Mal mit ihnen treffen möchtest. Der Gedanke, deine privaten Daten zu teilen, scheint zunächst nicht attraktiv, wenn du dich doch alleinig auf exklusive Stunden mit der Frau freust. Doch behalte im Hinterkopf, ein Screening dient auch deiner Sicherheit und ist ein Zeichen für eine professionelle Arbeitsweise der Escort-Damen.

Wie läuft so ein Screening ab? Der Ablauf im Detail

Jede Escort-Dame überprüft ihre Klienten auf verschiedene Art und Weise. Einige Escorts führen umfangreichere Überprüfungen durch als andere. Es hängt auch davon ab, ob du die Dame über eine Escort-Agentur buchst, eine selbstständige Escort-Dame oder ein Sugarbaby kontaktierst. Eine professionelle Escort-Agentur wird sich im Hintergrund um die Sicherheit ihrer Damen kümmern und dich mindestens um deinen Namen und deine Telefonnummer bitten. Oftmals wird auch nach einem Bild und nach einem Social-Media-Profil gefragt.

Die meisten Agenturen und selbstständigen Escorts möchten kurz mit dir telefonieren, um einen ersten Eindruck von dir zu bekommen. Sei dabei du selbst, höflich und ehrlich. Es geht im Grunde darum, festzustellen, ob du wirklich der bist, von dem du sagst, dass du es bist.

Einige Escort-Damen führen Online-Überprüfungen durch, indem sie deinen Namen prüfen und schauen, ob du wirklich für das Unternehmen arbeitest und in der Stadt wohnst wie angegeben. Die Agenturen und Escort-Damen sind geübt in den Screening-Telefonaten, zeigen große Empathie und werden dir etwaige Verlegenheit und Unsicherheit schnell nehmen.

Es ist verständlich, dass du zu Beginn eventuell Angst um deine Privatsphäre und Diskretion bekommst und es dir schwerfällt, Details über dein privates Leben preiszugeben. Du solltest verstehen, dass Escort-Damen nicht versuchen, in dein Privatleben einzudringen. Sie versuchen lediglich herauszufinden, ob du ein sicherer Klient bist, dem sie vertrauen können oder nicht. Eine gesetzlich festgeschriebene Schweigepflicht gibt in der Sexarbeiterszene nicht, jedoch werden professionelle Agenturen oder Escort-Damen nicht ihren Ruf riskieren wollen und somit deine Daten auch nicht ungefragt teilen.

Hilfreiche Tipps für den Screeningprozess

Da der Screening-Teil unumgänglich für ein erstes Escort-Date ist, ist es empfehlenswert, so gut wie möglich mit den Agenturen und Escort-Damen zusammenzuarbeiten. Hier sind vier Tipps für dich, wie du den Escort-Ladys dabei helfen kannst, den Screening-Prozess so einfach wie möglich zu gestalten:

1. Wenn es nicht dein erstes Escort-Date ist, dann gib auch gerne eine Referenz einer früheren Escort-Dame an. Dies schafft Vertrauen und erhöht deine Chancen, ein Date mit deiner favorisierenden Escort-Lady zu erhalten.

2. Bleibe bei der Wahrheit. Escorts sind geübt darin, Menschen zu lesen und können in der Regel erkennen, wenn Klienten nicht die Wahrheit sagen. Lüge daher nicht über dein Alter, Aussehen, Beruf usw.

3. Vermeide defensiv zu werden. Wenn die Agentur oder die Escort-Dame dir Fragen stellt, versuchen sie nur Informationen zum Überprüfen zu erhalten. Sie möchten feststellen, ob es sicher ist, einen Termin mit dir zu vereinbaren. Defensiv zu werden und vage oder unvollständige Antworten zu geben, deutet darauf hin, dass du möglicherweise etwas versteckst. Solch ein Verhalten wird den Screening-Prozess nur verzögern oder vorzeitig beenden.

4. Sei dir sicher, dass du wirklich ein Treffen mit der Escort-Dame buchen möchtest. Falls du dir nicht sicher bist oder nicht genug Zeit für einen Termin hast, verschwende bitte nicht die Zeit der Escort-Dame oder der Agentur. Wenn du dich während des Screenings plötzlich zurückziehst, kann das einen schlechten Eindruck machen. Die Escort-Dame wird dich eventuell für zukünftige Kommunikationen blockieren. Kontaktiere den Escort-Service erst, wenn du wirklich bereit für ein Treffen bist.

Falls du dich bei dem Screening-Test unwohl fühlst und ihn ablehnst, wird es schwieriger, ein Date mit einer professionellen Escort-Lady zu ergattern. Dann sind für dich vielleicht Sex-Clubs und Bordelle besser geeignet. Dort kannst du dich völlig diskret und anonym deiner Lust hingeben.

 

Foto: Drobot Dean / stock.adobe.com