Image

Paare in Berlin

In Swingerclubs ist es schon längst Alltag. Ein Pärchen sucht einen dritten Mitstreiter. Ob nun Eheleute, Freund und Freundin, polyamores Paar oder Fuckbuddys. Sie wollen mehr sexuelle Energie im Schlafzimmer spüren. Welche Eigenschaften in dir gesucht werden, variiert von Paar zu Paar. Einige Zusammenkünfte sollen nur an bestimmten Orten zustande kommen. Besuchbare Herren sind gerne gesehen, weil ein großer Prozentsatz der Paare ihre eigenen vier Wände dann doch lieber für sich hat.

Ein Sexkontakt zu einem frivolen Paar herzustellen, wird eine Herausforderung. Durch das Internet ist zwar alles möglich, aber auch in FKK- und Saunaclubs lassen sich diese suchenden Paare persönlich antreffen. Bei den ersten ein oder zwei Treffen kommt es nicht selten zu gar keinem Körperkontakt. Die berüchtigte Kennenlernphase schlägt mit voller Effektivität zu.

Der flotte Dreier

Viele Männer wollen ihn, aber nur wenige bekommen ihn auch. Ein MMF-Dreier ist vor allem für die Frau ein erotisches Erlebnis der Extraklasse. Um das ersehnte Ziel zu erreichen, inserieren die frivolen Paare ganz gerne im Internet. Die berüchtigte Überschrift „Paar sucht ihn für flotten Dreier in Berlin“ lässt den meisten Männern wahrscheinlich die Nackenhaare vor Aufregung hochstehen.

Da die „Auswahl“ der sexuell offenen Paare im Internet recht begrenzt ist, wird die Suche für dich kein Leichtes sein. In besagten Swingerclubs hast du noch die besten Chancen, auf eine Einladung zum sexy Spiel zu dritt. Wenn das Motto des Abends Singles zulässt, besteht eine gute Möglichkeit auf ein Abenteuer zu dritt. Weitere Möglichkeiten findest du in Saunen und FKK-Clubs. Die dort herrschende Freizügigkeit der Gäste lässt noch vor dem ersten Wortwechsel ausreichend Raum für die ein oder andere Fantasie.

Nur zugucken?

Der Reiz, beim Sex beobachtet zu werden, ist für viele Paare ein Hauptgrund, um nach dem gewissen Extra, also dir, zu suchen. Wer im Endeffekt der Zuschauer ist, ist unterschiedlich. Die meisten Paare werden dich als „Spanner“ anwerben. Cuckolding ist allerdings ein weit verbreiteter Fetisch. Nicht selten wirst du mit der Frau eines anderen zur Tat schreiten. Als Gay- bzw. Bi-Mann kannst du natürlich ebenfalls auf deine Kosten kommen. Das ist alles im Rahmen des Möglichen.

Zu Beginn einer solchen Dreiecks-Freundschaft mit Vorzügen ist es üblich, sich auf neutralem Boden zu verabreden. In Swingerclubs gibt es abschließbare Séparées, in denen du dich amüsieren kannst, ohne sofort deine Hausadresse preiszugeben. Im Laufe der Zeit und mit ansteigendem Vertrauen geht es schon bald in eine Privatwohnung. Dies setzt ein großes Maß an Vertrauen voraus. Solltest du dich in die Wohnung zu einem Pärchen begeben, sei nicht zu naiv.

Das erste Date mit einem Paar

Beim ersten Treffen ist es gar nicht so verkehrt, ein paar Aufmerksamkeiten auszutauschen. Schließlich suchen die meisten Paare keinen One-Night-Stand, sondern eine langanhaltende frivole Freundschaft. Wir reden jetzt nicht von etwas wie Geschenkgutscheinen, sondern einem guten Wein oder einem Gin. Scheue dich nicht im Vorfeld nachzufragen. Das wird sehr gut ankommen und eine positive Basis schaffen. Ihr könnt euch außerdem über eure Vorlieben und bisherigen sexuellen Erfahrungen unterhalten. Es geht bei so einer Verabredung im Endeffekt nur darum, Vertrauen auszubauen.

Von Cuckolding bis zum Gangbang bekommst du hier in Berlin eine unglaubliche Vielfalt an Angeboten. Euren erotischen Tabus setzt nur ihr selbst die Grenzen. Die liberale Hauptstadt bietet Möglichkeiten, um das erste Date wie einen normalen Abend unter Freunden aussehen zu lassen. Eine Bar mit coolem Lounge-Bereich könnte nicht besser dafür geeignet sein. Lade deine neuen Sexkontakte doch auf einen Drink ein.