Fakten über Brüste, die du garantiert noch nicht kanntest

Fakten über Brüste, die du garantiert noch nicht kanntest

Ein platter Witz erzählte uns einst: Ein Chef musste sich zwischen zwei Bewerberinnen für eine freie Stelle entscheiden. Während die erste Kandidatin mit umfangreicher Berufserfahrung glänzte, wusste die Zweite mit makellosen Zeugnissen aufzutrumpfen. Am Ende wurde die mit den größeren Brüsten eingestellt. Auch wenn dieser Möchtegern-Kalauer so ausgelutscht wie jenes Busen-Klischee über uns Männer selbst ist, können wir eines doch nicht leugnen: Brüste faszinieren uns. Diese Faszination will natürlich mit zahlreichen Informationen unterfüttert werden, die du in dieser Form bestimmt noch nie zuvor gehört hast.

Brüste-Ständer

Wenn wir Männer sexuell erregt sind, dann sieht man uns dies zweifelsfrei an der wachsenden Beule in unserer Körpermitte an. Doch wusstest du, dass auch Frauen zu bestimmten Schwellungen neigen, sobald bei ihnen die richtigen Knöpfe aktiviert werden? Tatsächlich können sich die Brüste einer Frau um bis zu 25 Prozent vergrößern, wenn diese in erotische Wallungen gerät. Mit diesem optischen Wachstum ist es jedoch noch lange nicht getan. Auch die Erregbarkeit, beziehungsweise die sensible Wahrnehmung auf Berührungen nimmt in einem solch lustvollen Zustand deutlich zu.

Busenorgasmus

Die eben angesprochene erhöhte Sensibilität geht bei einigen Damen der Schöpfung sogar so weit, dass sie allein durch die Stimulation der Brust in den Genuss eines Orgasmus kommen können. Um diese Gefühlslawine erfolgreich vom Zaun zu brechen, sollte sich das Zentrum des Liebesspiels vor allem auf die Brustwarzen der Angebeteten konzentrieren. Medizinisch gesehen senden Liebkosungen in dieser Körperregion der Frau dieselben Signale ans Gehirn, die auch bei einer vaginalen oder klitoralen Stimulation übermittelt werden.

Welches Land hat die größten Brüste?

Als Faustregel kann gesagt werden: Je kälter das Land, umso größer die Brüste der Frauen. So sind vor allem die Bewohnerinnen der skandinavischen Länder mit besonders üppigen Oberweiten gesegnet, doch auch die Einwohnerinnen Russlands sind den anderen Nationen nicht selten um mindestens eine Körbchengröße voraus.

Auf die Brüste starren

Ein weit verbreitetes Klischee über uns Männer besagt, dass wir einer Frau zuallererst auf die Brüste und erst dann in ihr Gesicht schauen. Aber haben wir „Lustmolche“ dieses Verhaltensmuster tatsächlich exklusiv? Mitnichten, denn eine Studie, welche im Auftrag der Universität von Nebraska durchgeführt wurde, zeigt, dass Frauen mindestens genauso häufig wie Männer auf den Busen von anderen Damen blicken. In den meisten Fällen hat dieser Fleischbeschau keinen sexuell motivierten Hintergrund, sondern dient der lugenden Dame lediglich als Vergleich zu ihrem eigenen Körper.

Nippelkunde

Brustwarze ist noch lange nicht gleich Brustwarze. Die Welt der Medizin unterscheidet bei der Kategorisierung der salopp als „Nippel“ bezeichneten primären Mündungen der Milchdrüsen, zwischen vier verschiedenen Typen. Neben „normal“, „schwülstig“ und „flach“ können auch „umgestülpte“ Brustwarzen, welche quasi in den Körper hineinstehen, völlig normal sein.

Kommt es auf die Größe an?

Vorurteile besagen, dass Männer ausschließlich auf große, an Melonen erinnernde Brüste stehen. Dies ist natürlich völliger Humbug. Der Geschmack richtet sich ausschließlich nach den individuellen Vorlieben des jeweiligen Mannes, oder selbstverständlich auch der jeweiligen Frau. Eine Studie gab jedoch dahingehend interessante Einblicke, dass Männer mit großem Geldbeutel besonders oft auf Damen mit zierlichem Busen stehen. Statistisch gesehen werden die Brüste der Frauen jedoch immer größer. Während Durchschnittsfrau Erika Mustermann ihren BH vor rund zehn Jahren noch in Größe 75B kaufte, muss es heute schon jener in 80C sein.

Und egal wie deine persönlichen Vorlieben sind, bei unseren Privatmodellen findest du Brüste in jeder Größe. Bist du eher der Typ für kleine Brüste oder magst du es üppig mit einem vollen Busen? Schau dir die Fotos unserer attraktiven Damen an und rufe das passende Privatmodell mit deiner Lieblings-Körbchengröße an.

Natural High

Muttermilch dient nicht nur dem Zweck, den Säugling mit überlebenswichtigen Nährstoffen zu versorgen, sondern enthält darüber hinaus auch noch berauschende Substanzen, die in ihrer Wirkung an die Effekte von THC erinnern. Dadurch stellt Mutter Natur sicher, dass der kleine Wonneproppen nicht nur satt, sondern wortwörtlich auch glücklich und zufrieden wird.

Und es kommt doch auf die Größe an

Jedoch nicht auf die Größe der Brüste an sich, sondern viel mehr auf die Maße des BHs. Schätzungen gehen davon aus, dass bis zu 80 Prozent aller Frauen Büstenhalter tragen, die nicht perfekt zu der Form ihrer Brüste passen. Dies ist auf Dauer nicht nur verdammt unbequem, sondern kann bei der betroffenen Dame auch Kopfschmerzen, Verspannungen und sogar Deformitäten des Bindegewebes auslösen. Die Ursache des Problems liegt dabei jedoch nicht an der mangelnden Auswahl: Jeden Tag werden etwa vier Millionen neue BHs hergestellt.

Reserve-Nippel

Rund sechs Prozent aller Menschen besitzen eine dritte Brustwarze. Dies schließt auch uns Männer mit ein!

Schönheitsschlaf

Die Schlafposition der Frau kann die Form ihrer Brüste beeinflussen. Von diesem Phänomen sind besonders Damen betroffen, die es vorziehen auf dem Bauch zu schlummern.

Nachgeholfen

Die Brustvergrößerung gilt im globalen Vergleich als zweitbeliebtester kosmetischer Eingriff. In Deutschland schaffen die Silikonbrüste sogar den Sprung auf den ersten Platz der am häufigsten durchgeführten Schönheitsoperationen. Besonders in China ist die Nachfrage an künstlich vergrößerten Brüsten groß. Allein hier werden 15 Prozent aller weltweiten Brust-OPs durchgeführt.

 

Foto: tatchaihot / stock.adobe.com