Ein Date im Saunaclub klarmachen

Ein Date im Saunaclub klarmachen – So hast du Erfolg bei der Jagd

Ein Saunaclub oder auch FKK-Club genannt, ist in seiner traditionellen Form eine erotische Spielwiese voller Frauen, nackter Haut und sexueller Entspannung. Wir zeigen dir, wie du in einem solchen Etablissement ein Date klarmachen kannst. Außerdem gehen wir die Saunaclub-Knigge durch und erläutern den Unterschied zwischen Saunaclub und Saunalandschaft.

Den richtigen Club finden

Wenn du neu in Berlin bist und nach einer Sauna suchst, in der du dich regelmäßig entspannen kannst, dann suche spezifisch nach einer Saunalandschaft. Dort stehen Entspannung und Wellness im Fokus. Die verschiedenen Saunen, Dampfbäder und Massagen dienen deinem seelischen Wohlbefinden.

In einem Saunaclub kannst du alle diese Sachen ebenfalls erwarten. Jedoch werden hier auch noch andere Leistungen angeboten. Die männlichen Besucher haben hier nämlich noch die Möglichkeit, sich eine weibliche Begleitung mit dazu zu buchen. Ein Saunaclub ist ein Treffpunkt für sexuell freizügige Menschen, die den erotischen Kontakt suchen. Von sexuellen Abenteuern mal ganz zu schweigen.

In einem klassischen FKK-Club sind alle angestellten Mädchen komplett nackt. Lediglich High Heels sind an ihrem Körper. Außerdem dürfen sie die Männer nicht direkt kontaktieren. Den ersten Schritt musst also du machen. Das ist auch gar nicht weiter schlimm, weil die Frauen ja schließlich wollen, dass du sie ansprichst. Im Gegensatz zu dunklen Nachtclubs und rot beleuchteten Szenelokalen, sind FKK- & Saunaclubs gut beleuchtet. Der Sex, der überall geführt werden darf, soll schließlich gut ersichtlich sein. Es gibt aber auch in der Regel Rückzugsmöglichkeiten.

Die Preise sind in seriösen Saunaclubs festgelegt. Du musst dir also keine Gedanken um versteckte Kosten machen. Im Vorfeld wird dir alles offen auf den Tisch gelegt. Einen seriösen Saunaclub erkennst du an seinem Auftritt. Die Inserate auf berlinescort.net machen einen sehr guten Anfang. Aber auch die jeweiligen Internetseiten der Etablissements lassen sich sehr gut deuten. Die Leistungen und Preise sollten äußerst transparent dargestellt sein. Alles andere lässt auf ein weniger seriöses Geschäftsmodell schließen.

Saunaclub-Knigge

Die Benimmregeln im Club selbst sind schnell erklärt. Bei der Ankunft solltest du zunächst einmal duschen gehen. Das soll jetzt keine persönliche Attacke sein, sondern ist in den meisten Clubs sogar Hausordnung. Frische Handtücher stehen dir natürlich zur Verfügung. Das Handy kann ruhig im Spind in der Umkleide bleiben. Das würde bei der Kontaktaufnahme mit potenziellen Errungenschaften nur unnötig ablenken.

Respektiere stets den persönlichen Bereich eines jeden anderen. Wenn du eine Frau ansprichst und sie kein Interesse haben sollte, dann solltest du dich von ihr zurückziehen. Aber auch, wenn du schon gelandet bist, achte immer darauf, dass du nur mit Kondom Sex hast. Die Clubs bieten immer Kondome an, die bei möglichen Vergnügungsorten bereitliegen.

Der Kontakt mit fremden Personen darf nur nach ausdrücklicher Zustimmung erfolgen. Mit einer schnellen Geste, wie zum Beispiel einem gegenseitigen zunicken, ist das recht fix erledigt. Um nicht schlecht aufzufallen, sollte sich dein Körper in einem gepflegten Zustand befinden. Das heißt: Finger- und Fußnägel sind geschnitten, Achselhaare sind ein Fremdwort für dich und auch sonstige Intimbehaarung ist mindestens getrimmt. Auch der Bart sollte sich in gut definiertem Zustand befinden. Mit einer kompletten Nassrasur machst du aber nie etwas falsch.

Solltest du als Single unterwegs sein, sei offen für neue Kontakte. Bei deinem ersten Besuch ist es noch nicht weiter schlimm, wenn du das Geschehen zu Beginn als passiver Beobachter wahrnimmst. Mit der Zeit nimmt es dir aber niemand übel, wenn du einen Landanflug startest. Getränke sind im Preis, je nach Haus, mit enthalten. Du kannst an der Bar also einen Beruhigungsdrink schlürfen. Weniger ist mehr, deshalb solltest du es nicht mit dem Alkohol übertreiben.

Wenn du mit deiner Partnerin etwas Neues ausprobieren möchtest, dann ist ein Saunaclub eine gute Anlaufstelle.

Ein Date im Saunaclub aufreißen

Selbstbewusstsein ist der Schlüssel zum Erfolg im Saunaclub. Die Mädels werden wahrscheinlich nicht auf dich zukommen, weil sie genug mit den anderen Anwerbern zu tun haben werden. Falls du dich trotzdem nicht traust, dann folge diesen Tipps:

  • Positioniere dich an einem möglichst gut ersichtlichen Ort im Gemeinschaftsbereich.
  • Dir ist ein kleiner Drink gestattet – übertreibe es aber nicht.
  • Stelle Augenkontakt mit einer Dame her, die dir gefällt und lächle ihr zu.
  • Wenn sie interessiert ist, wird sie zu dir kommen und die Funken können fliegen.

Mit deiner neuen Errungenschaft kannst du dich in vielerlei Hinsicht vergnügen. Saunaclubs bieten spezielle Bereiche, die sogenannten „Motto-Zimmer“, in denen ihr euch euren Gelüsten hingeben könnt. Wenn du eines der professionellen Modelle im Saunaclub angesprochen hast, sind ihre Leistungen extra zu bezahlen. Kommunikation ist alles. Mit den Frauen machst du die Preise direkt auf den Zimmern aus.

Neben den Möglichkeiten, die dir im Saunaclub zur Verfügung stehen, kannst du eines der Mädels auch mit in ein Stundenhotel nehmen. Das empfiehlt sich aber nur bei einer Dame, die nicht im Club arbeitet, sondern eigentlich aus privaten Zwecken dort ist. In Stundenhotels ist oftmals eine spontane Buchung möglich. Dann ist dein Lieblingszimmer vielleicht vergeben, aber immerhin hast du eine kostengünstige Option in der Hinterhand.

 

Foto: ponomarencko / stock.adobe.com