Als Escort-Dame arbeiten

Als Escort-Dame arbeiten: So startest du als Callgirl durch

Wenn du mehr aus dir machen willst, dich begehrt fühlen möchtest und nebenbei gutes Geld verdienen willst, könntest du die ideale Escort-Dame sein! Wer im Escort arbeitet, kann dem Alltag so richtig entfliehen und wird sicherlich niemals Langeweile haben. Dennoch darfst du nicht denken, dass die Sache einfach ist, denn der Weg zur gefragten Escort-Dame ist manchmal recht anspruchsvoll. Einige Dinge solltest du dabei unbedingt beachten. Was erwartet dich also in dem Job und worauf lässt du dich denn eigentlich genau ein?

Was genau ist eine Escort-Dame?

Eine Escort-Dame hat die Aufgabe, gegen Bezahlung Zeit mit einem Klienten zu verbringen. Meist sind die Klienten männlich. Die kann zum Beispiel eine Begleitung zu einem kulturellen Event, eine Reisebegleitung oder eine Begleitung für einen Hotelbesuch sein. Dieses Date kann lang oder sehr kurz sein. Manchmal besteht ein Date auch aus einem Besuch in einem Restaurant oder in der Oper. Als Escort-Dame kannst du also manchmal auch ein nettes Theaterstück sehen oder ein tolles Event erleben.

Welche Männer nehmen solch einen Service in Anspruch?

Welche Männer solch ein Date in Anspruch nehmen, hängt sehr stark von der Agentur ab. So findet man Agenturen, welche sich zwar als Escort-Agenturen bezeichnen, aber dort nur Frauen arbeiten, die auch schichtweise in Bordells arbeiten. Diese Damen übernehmen auf diese Art auch auswärtige Termine. Bei diesen Treffen handelt es sich dann in der Regel natürlich auch um reine Sex-Dates. Meist ist dann auch die Buchungsdauer kurz und nur selten länger als eine Stunde. Oftmals hat das Date nur eine Dauer von 30 Minuten. Dies ist in Wahrheit jedoch kein echter Escort-Service.

Echte Escort-Damen üben die Tätigkeit fast nie als Hauptberuf aus, sondern meist als Nebenjob. Die Damen übernehmen grundsätzlich auch nur eine überschaubare Zahl an Dates und akzeptieren nur solche, die mindestens 2 Stunden lang dauern sollen. Als Escort-Dame bist du mehr als eine reine Liebesdienerin. Du bist kommunikativ, selbstbewusst, gebildet und die Dates gehen über die sexuellen Handlungen hinaus. Diese Dienstleistung ist natürlich auch teurer und wird daher nur von einer geringen Gruppe immer wieder in Anspruch genommen. Meist handelt es sich dabei um Unternehmer, Geschäftsleute, Diplomaten oder Manager, also um Menschen in gehobenen Positionen.

Escort oder Prostituierte?

Natürlich hängt die Sache davon ab, welche Voraussetzungen man mitbringt. Wer nicht nur gut aussieht, sondern die Männer auch durch das Auftreten und die Gespräche verführen kann, ist die ideale Escort-Dame. So kannst du die Männer auch in einem Hotel oder in einem feinen Restaurant treffen und triffst zudem nur ein bis zwei Männer in der Woche.

Die Voraussetzungen von Escort-Damen

Attraktivität:

Natürlich muss eine Escort-Dame auch äußerlich ansprechend sein. Das bedeutet, dass sie sich gesund ernährt und ihren Körper fit hält. Du solltest also stets das Maximum aus dir herausholen! Dies bedeutet jedoch nicht, dass du für den Job ein Supermodel sein musst. Schlanke Frauen werden zwar von der Mehrheit der Kundschaft bevorzugt, dennoch zählt vor allem ein sehr gepflegtes Erscheinungsbild.

Stil:

Du solltest auch stilvoll gestylt sein und wissen, was du in gewissen Momenten tragen kannst. Jede Situation benötigt daher ein bestimmtes Outfit. Ein elegantes Kleid ist für den Opernbesuch beispielsweise genau richtig, während es für einen einfachen Restaurantbesuch vielleicht schon zu viel ist. Attraktive Frauen, die im Escort-Bereich arbeiten wollen, wissen daher stets, wie sie sich zu kleiden haben.

Selbstbewusstsein:

Selbstverständlich solltest du auch selbstbewusst sein, wenn du als Escort-Dame arbeiten willst. So solltest du dich in den einzelnen Situationen stets angemessen verhalten können. Wirklich schüchtern solltest du nicht sein, denn schlussendlich ist dies ein Job, bei dem du im Mittelpunkt stehst und die Männer sich auch eine angenehme Unterhaltung und Zärtlichkeiten erwarten.

Konversation:

Männer, die eine Escort-Dame buchen, wollen auch eine niveauvolle Unterhaltung führen können. Aus diesem Grund solltest du dich gerne unterhalten und Interesse an unterschiedlichsten Themen zeigen. Escort-Damen sollten daher auch gebildet sein und gerne die Tageszeitung durchschauen.

Offenheit:

Als Escort-Dame solltest du deinem Gegenüber offen sein und echtes Interesse demonstrieren. Natürlich geht es dabei um ein gekauftes Date, dennoch sollte es ein nettes Treffen werden, bei dem man sich auch im Gespräch austauschen kann. Empathie und Zuhören sollten daher ebenfalls zu deinen Stärken gehören.

Spaß an der Erotik:

Dabei geht es nicht nur um Sex. Die meisten Dates werden dennoch stets einen erotischen Touch haben. Wer sich nicht vorstellen kann, mit einem Mann intim zu werden, den man erst ein paar Stunden kennt, sollte diesen Job jedoch lieber bleiben lassen.

Verfügbarkeit und Mobilität:

Du solltest als Escort-Dame auch mobil sein und dir vorstellen können, für ein Treffen in eine andere Stadt zu fahren.

Da du den Escort-Service nicht als Hauptberuf machst, sondern nebenbei, kannst du natürlich nicht 24 Stunden am Tag verfügbar sein. Natürlich kann man Anfragen daher auch manchmal ablehnen. Sinnvoll ist es jedoch, wenn die Dame einige Abende in der Woche verfügbar ist, damit auch wirklich passende Termine gefunden werden können.

Wie laufen die Dates ab?

Einen Standardablauf gibt es bei den Dates natürlich nicht. Bei dem Job geht es darum, dass du Zeit mit einem Klienten verbringst. Dies kann vollkommen unterschiedliche Formen annehmen. So kann es ein nettes Kennenlernen bei Wein und Kerzenschein geben, eine Tagesreise in eine andere Stadt sein oder ein Kurzurlaub nach London. Manchmal trifft man sich zu einem Kaffee, manchmal direkt auf dem Zimmer. Dabei hängt das Ganze natürlich auch von den Wünschen und Vorlieben des Klienten ab. Die Dates sind daher immer sehr individuell und können nicht miteinander verglichen werden.

Dabei hängt das Ganze natürlich von den Wünschen und Vorlieben des Klienten ab.

Fazit

Als Escort-Dame kannst du viele Abenteuer erleben und dabei gutes Geld verdienen. Ob der Job für dich geeignet ist, solltest du dir jedoch im Vorhinein gut überlegen. Für den Escort solltest du nicht nur attraktiv, sondern auch gebildet sein und gerne Konversationen führen. Vergessen solltest du zudem nicht, dass sich die Männer auch Zuwendung und Zärtlichkeiten wünschen, weshalb du auch Spaß an Sex und Erotik haben solltest. Wenn dich diese Dinge ansprechen, bist du vielleicht die ideale Escort-Dame und solltest dir die Sache überlegen!

 

Foto: Restyler / stock.adobe.com